Sie befinden sich hier:

Sommertagungen / Jahr 2012

Sommertagung 2012

 

17. bis 20. Mai 2012 in Oybin im Zittauer Gebirge 

 Gruppenbild im Findlingspark in Nochten

Unsere diesjährige Sommertagung mit JHV wurde von unserem Zuchtfreund Horst Jende und seiner Frau ausgerichtet.Er hatte uns nach Sachsen, in das kleinste Mittelgebirge Deutschlands den Naturpark Zittauer Gebirge, eingeladen. Der Anreise- und Veranstaltungsort war das Naturparkhotel „Haus Hubertus“ im Kurort Oybin.

 

Am Donnerstagnachmittag trafen bereits zahlreiche Züchter und Züchterfrauen im Haus Hubertus ein. Bei einem gemütlichen Grillabend nutzten viele die Möglichkeit allerlei Neuigkeiten auszutauschen - seit einem Jahr hatte man sich ja größtenteils nicht mehr gesehen.

 

Am Freitagmorgen ging es dann, im gut besetzten Bus, zur Fahrt in die Lausitz. Erstes Ziel war der Fürst Pückler Park Bad Muskau - ein weiträumiger Park mit uraltem Baumbestand, Seenanlage, Bachläufen und einem sehenswerten Schloss.

     Schloss im Fürst Pückler Park

 Löwen vor dem Schloss im Fürst Pückler Park

 

Parkansicht im Fürst Pückler Park

 

Nach einem kleinen Imbiss ging es mit dem Bus dann weiter zum Findlingspark Nochten.

In diesem kunstvoll gestalteten Landschaftsgarten hat man ca. 6000 Findlinge platziert, die im Braunkohletage-bau in der Lausitz freigelegt und von dort hierher transportiert wurden.

Ausgewiesene Wege mit namentlich gekennzeichneten Bäumen, Sträuchern und Gewächsen führten durch die nach verschiedenen Themen angelegten Landschafts- und Gewässerbereiche.

 

Noch beeindruckt von dieser imposanten Parkanlage ging die Fahrt weiter durch die Lausitz Richtung Bautzen, der historischer Hauptstadt der Oberlausitz.

 

Hierbei konnte man sich ein Bild davon machen, welche gewaltigen Eingriffe in die natürliche Umgebung  der Braunkohletagebau mit sich bringt.

 

Einen kurzen Halt machten wir am Bärwalder See. Auch ein Produkt des Braunkohleabbaus - ein künstlicher See, der nach der Renaturierung einer stillgelegten Tagebau-fläche durch Flutung entstand und nun der Öffentlichkeit zur Freizeitgestaltung zur Verfügung steht.

 

In Bautzen angekommen, ging es nach einem kurzen Spaziergang durch die Stadt dann dort in das historische Gasthaus „Mönchshof“.

In klösterlichem Ambiente ließ man hier bei deftigem Essen und urigem Mönchsbräu den Ausflugstag ausklingen.


 

Am Samstagmorgen war für 10.00 Uhr die Tierbesprechung angesetzt. Zahlreiche Züchter waren erschienen und Zuchtwart Bernd Schneider führte die Tierbesprechung durch.

Tierbesprechung               

                                 Diskussion

Vorrangig wurde diesmal die Problematik des gelben Farbenschlages an den, von unserem Zfr. Eckhart Lehmann, bereitgestellten Tieren erläutert

 

 

Zeitgleich fuhren die Züchterfrauen mit der Zittauer Schmalspur-Bahn von Oybin nach Zittau zur Besichtigung der Stadt. Sehenswert war die „Oberlausitzer Miniwelt“, wo Modellnachbauten vorrangig von Kirchen, zu sehen sind. Bei der Rückfahrt am späten Nachmittag wurde aufgrund des sonnigen Wetters natürlich Gebrauch von dem offenen „Cabrio-Waggon“ der Schmalspur-Bahn Gebrauch gemacht.

 

Um 14.00 Uhr begann die JHV des Sondervereins im Hotel.

 

Der  Zfr. Dieter Schubert wurde nach 40 Jahren Mitgliedschaft und nach 11 Jahren in der Funktion des 2. Vorsitzenden im Sonderverein zum Ehrenmitglied ernannt. Er hatte sein Amt für einen Jüngeren zur Verfügung gestellt.

Ebenfalls zum Ehrenmitglied wurde Zfr. Harald Schwanitz nach 50 Mitgliedsjahren und mehreren Jahren in Vorstandspositionen ernannt.

Zum neuen 2. Vorsitzenden wurde Rudolf Stanitzek gewählt.

Sein Nachfolger in der Beisitzerfunktion ist nunmehr Winfried Werner.

 

Beim gemütlichen Züchterabend mit Musik und Unterhaltung im Hotel „Haus Hubertus“ wurde die Stimmung einiger Zuchtfreunde durch das verlorene Champions League Endspiel der Bayern doch etwas getrübt.

Aber nichtsdestotrotz ließ man die Sommertagung 2012 in fröhlicher Runde ausklingen.

 

Nach dem gemeinsamen Frühstück am Sonntagmorgen wurde die Heimreise angetreten.



 

 

Nach oben